user_mobilelogo

03 AltersgerechteTreppe

 

Die altersgerechte Treppenanlage

Heute schon an Morgen denken...
Diesen Satz bringt man meist direkt in Verbindung mit finanzieller Altersvorsorge, Rente oder Versicherung. Mal Hand auf's Herz. Haben Sie in diesem Zusammenhang schon mal an Ihre hauseigene Treppenanlage gedacht ? Wahrscheinlich nicht !
Dabei ist es sehr empfehlenswert, beim Neubau oder der Sanierung eines Hauses und somit auch der Treppen, an "Altersvorsorge" zu denken. Denn die Kosten für einen nachträglichen altersgerechten Umbau einer Treppe sind vielfach höher, als wenn man beim Neubau schon entsprechend geplant hätte. Oftmals ist auch unter den dann vorhandenen baulichen
Gegebenheiten eine altersgerechte Modernisierung nur eingeschränkt oder gar nicht
möglich. Dann muss eine ganz neue Trep­pen­anlage her, und spätestens jetzt ist es ärgerlich, dass man nicht schon beim Neubau auf diese Thematik aufmerksam gemacht wurde. Aus diesem Grund empfehlen wir bei Neubau oder Sanierung einen qualifizierten Treppenbauer mit in die Planung einzubeziehen, denn es gibt viele Punkte zu berücksichtigen, um eine Treppenanlage altersgerecht zu gestalten.

Sicherheit 1 - Beidseitiger harmonischer Handlauf
Ein zweiter Handlauf, der oftmals aus Platzgründen nicht montiert wird, stellt im Alter einen großen Sicherheitsfaktor dar. Außerdem können die auf den Oberkörper wirkenden Kräfte beim Laufen der Treppe auf beide Arme verteilt werden. So sollte man schon bei der Treppenplanung eine ausreichende Breite für die Mö­g- lichkeit der Montage vorsehen.

Sicherheit 2 - Anti-Rutsch-Belag oder -Dichtungen
Ein sicherer Auftritt auf den Treppenstufen muss gewährleistet sein. Aus diesem Grund empfehlen wir auf jeden Fall Anti-Rutsch-Dichtungen an den Stufenkanten oder sogar einen kompletten Anti-Rutsch-Belag der Treppe.

Sicherheit 3 - Stufenbeleuchtung
Eine Stufenbeleuchtung ist Sicherheit und Komfort zugleich und besonders für sehbehinderte Menschen eine große Hilfe, um sich sicher auf der Treppe zu bewegen. Idealerweise kombiniert man die Stufenbeleuchtung mit einem Bewe­gungs- melder.

Sicherheit 4 - Anpassbarer Stufenaustritt mit dem patentierten Treppenbeschlag KSV 1 von Kynast Treppenbau
Ein großes Stück Sicherheit für minimale Kosten. Mit dem von uns patentierten Treppen-Beschlag KSV 1 kann die Treppenaustrittstufe an verschiedene Bodenverhältnisse angepasst werden. Wenn z.B. nachträglich ein Laminatboden verlegt wird und so die Bodenhöhe um 8-10 mm steigt, wird die Treppenaustrittstufe einfach mit wenigen Handgriffen an die neue Bodenhöhe angepasst. So entsteht kein Absatz, der sonst vielleicht zur Stolperfalle werden kann.
 
Komfort 1 - Angepasstes Steigmaß
Eine Treppe wird als komfortabel empfunden, wenn der Geh-Rhythmus passt. Er wird durch die Stufenhöhe (Steigmaß) und den Auftritt (Tiefe der Stufen) bestimmt. Somit ist es wichtig, die Treppe abhängig von der Geschosshöhe so zu planen, dass ein angenehmer Geh-Rhythmus erreicht wird. Im Alter mag man lieber eine Stufe mehr und dafür eine flachere Steigung. Dieser Aspekt ist bei der räumlichen Planung des Flures bzw. des Treppenhauses zu berücksichtigen.

Komfort 2 - Treppenlift
Wenn später ein Treppenlift gewünscht wird, sollte man dieses auch schon beim Neubau der Treppe mit einkalkulieren, denn die nachträgliche Montage eines Treppenliftes ist nicht bei allen Treppensystemen machbar. Es ist also wichtig, schon im Vorfeld das richtige System zu wählen. Ferner muss auch die Breite des Treppenaufgangs hierfür entsprechend ausgerichtet sein.

Sie sehen, jede Treppenanlage ist genauso individuell,  wie die Ansprüche und Bedürfnisse ihrer Benutzer. Darum ist es wichtig, einen qualifizierten Fachmann in die Planung mit einzubeziehen. Denn was Sie heute nicht bedacht haben, kann Sie später "teuer zu stehen kommen". Aus diesem Grund bieten wir Ihnen absolut kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche an. Wenden Sie sich vertrauensvoll und frühzeitig an uns, damit wir alle Ihre Wünsche und Vorstellungen, am besten vor Ort, gemeinsam mit Ihnen besprechen können.

Verlassen Sie sich auf unsere über 25-jährige Erfahrung im Treppenbau mit weit über 6000 installierten Anlagen.

Rufen Sie noch heute an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter Telefon 0 53 06 - 92 180